Kläranlage / Altstoffsammelzentrum

Die Kläranlage Heiligenblut wurde 1986-1988 in der Amtszeit von Bürgermeister Ernst Pichler und Planung von DI Alber/Villach errichtet. Die Anlage hat ein Arbeitsvolumen von 8.250 Einwohnergleichwerten und reinigt die Abwässer der gesamten Gemeinde Heiligenblut (bewohnter Bereich bis hinauf zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe) vollbiologisch. Die Abwässer werden nach dem Reinigungsprozess in den Vorfluter Möll eingeleitet. Die Abwasserwerte unterliegen der Kontrolle der Umwelt des Amtes der Kärntner Landesregierung, die alljährlichen Gutachten bescheinigen uns hervorragende Abwasserwerte.

Direkt an die Kläranlage angeschlossen liegt das Altstoffsammelzentrum der Gemeinde Heiligenblut (ASZ). Jeden Freitag haben die Gemeindebürger Gelegenheit sämtliche Altstoffe (Glas, Papier, Plastik, Elektronikschrott und auch Tierkadaver bis 80 kg, etc.) geordnet und getrennt abzuliefern. Das ASZ ist zur Reinhaltung der Umwelt eine absolut wichtige Einrichtung und hat sich auch zu einem "Kommunikationszentrum" entwickelt.



                           Öffnungszeiten ASZ:

freitags von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

unter Einhaltung der geltenden Verhaltensmaßnahmen (Abfälle vorsortieren, eigenen Mund-Nasen-Schutz verwenden, Mindestabstand einhalten, PKW einzeln vorfahren) - bitte den Anweisungen unserer Gemeindemitarbeiter folgen!

Die Kompostieranlage der Gemeinde ist zum Einliefern von Strauchschnitten, Grünzeug, etc. wieder geöffnet. Ansprechpartner ist Josef Trojer, vlg. Aichornig.

 



Abfall-Abholplan:

Ihr Online-Abholplan